MORGEN VOLLMOND MEDITATION
31.1.2018
Ihr Schönen,

morgen ist Vollmond im Löwen mit totaler Mondfinsternis, zudem ist es der zweite Vollmond im Jänner und wird daher Bluemoon genannt (das kommt in 100 Jahre, 40x vor). Und was noch besonders ist, im Februar wird es keinen Vollmond geben. Also nutzen wir diese Energie...  um unsere Kräfte zu bündeln, Vorsätze umzusetzen und die Stärke in uns zu manifestieren und mit LöwenEnergie unseren Weg zu gehen. 
 
Supermoon - Blue Moon - totale Mondfinsternis zusammen, das gab es das letzte mal vor 150 Jahren. Fühlt ihr schon die Magie die sich ausdehnen wird?
Darum disponieren wir spontan um, und ich werde morgen ein Vollmond Meditation durchführen. Eine zauberhafte weibliche Energie bereitet uns auf das Venusjahr vor und erfüllt die Atmosphäre mit Harmonie und Liebe.
Da der Vollmond im Zeichen des Löwen steckt, sind die Energien strotzend vor Selbstbewusstsein, Lebensfreude und Lebenskraft. Wenn du dich damit tränken möchtest, ist das der ideale Moment. Es geht um unsere Werte. Was bin ich mir wert? Wie kann ich mir selber mehr Wertschätzung gegenüber bringen, und dem was ich bin und schon habe? Ist es Zeit etwas loszulassen, abzuschliessen, was für mich nicht mehr "wertvoll" ist und nun endlich wagen mich in  meiner volle Grösse zu zeigen und zu leben.
Es geht um Freiheit bei diesem Vollmond. Um Freundschaften, um innere und äussere Werte und es geht um ein Miteinander. Zeit für Wachstum in jeder Hinsicht.
Magst du mit uns diesen Zyklus beginnen?
Meditation 25 Euro.
Mittwoch, 31.1.2018
19 Uhr, Pfarrheim Dornbirn Oberdorf
Bitte um Anmeldung 
WILD LOVE
Verena
**********************

Stufen

 

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

Hermann Hesse

 


Meine lieben Yogamenschen,
das ist nun ein Mail, dass mir nicht ganz so einfach fällt. Doch es brodelt schon seit einiger Zeit in mir, und nun haben einige Umstände mich dazu bewogen diesen Schritt zu gehen.
Ich werde vorerst KEIN YOGA MEHR unterrichten. 
Ein Gespräch und die Hinterfragung wer bin ich, was will ich wirklich haben mich zu dem Entschluss ermutigt.  
Ich habe sehr gehadert, weil ich seit 15 Jahre unterrichte, weil es mein Standbein war, weil es mich durch das Leben getragen hat, weil ich so vielen Menschen begegnen durfte, weil ich mein Geschenk weitergeben durfte und auch viel dafür bekommen hab. Doch ich merke die wöchentliche Verpflichtung hemmt mich inzwischen noch weiter aufzumachen, für das was auch noch da ist und auch noch gelebt werden möchte. Dazu gekommen ist, dass sich erst sehr wenige angemeldet haben und ich das auch als Aufforderung genommen habe, dass es jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Die, die überwiesen haben, bekommen den Betrag nächste Woche zurück.
Puhhh.. nun ist es raus.
Ich möchte lieber zwischendurch Meditationsabende machen... zu Themen die gerade aktuell sind. Zum Verlauf des Mondes und den Jahreszeiten. Aus dem Bauch heraus. Ich möchte mehr private Sessions machen und ich möchte flexibel sein zu Orten zu reisen, in die ich eingeladen werde und meinen Jahreskreis mit Frauen ausbauen.
Es ist mir wert, Euch das zu erklären, mich zu erklären.. ohne nach Rechtfertigungen zu suchen.. sondern zu sagen, ja ich bin jetzt soweit, einen so grossen Schritt zu wagen (für mich ist es so).. und jederzeit die Möglichkeit zu haben auch wieder zu unterrichten, wenn es so kommen soll.
Ihr wunderbaren Begleiter.. viele haben mich viele Jahre begleitet. Ich hoffe wir sehen uns immer mal wieder. Und am meisten hoff ich, dass einige von Euch heute Abend kommen. Der Vollmond im Löwen.. ja.. diese Kraft trägt mich gerade.. und unterstützt mich in diesem Entschluss.
  
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
 
Danke Danke Danke Danke
Für ALLES
Eure wilde sanfte 
Verena

 
 
Ihr Lieben, ich möchte für Interessierte folgenden Kurs anbieten:
Hatha-Yoga mit Hilke Greber
Mittwoch, 22. November bis 20.Dezember, 
5 Einheiten, 80-90 min, 19 Uhr,
70 €, Pfarrheim Dornbirn Oberdorf
 
Hilke ist VitalCoach, Lauftrainerin, und seit 2 Jahren unterrichtet sie auch Yoga. Ihre fundierte Ausbildung hat sie bei Tessy Summer gemacht. Sie ist kein Frischling auf dem suchenden Weg, bringt viel Weisheit und Lebenserfahrung mit sich. Wir kennen uns schon seit Kindesalter.
Ihre Art zu unterrichten ist sehr präzise und auch körperlich anspruchsvoll. Der Kurs richtet sich an Alle. Eine gewisse Fitness, oder der Wunsch danach, sind gute Voraussetzungen.
Yogastile und Yogalehrer lassen sich nicht vergleichen. Sie sind einfach eine andere Erfahrung. Mein Yoga hat sich in ein stille, dynamische, spirituelle Ruhe hinein bewegt, darum freu ich mich, durch Hilke auch Menschen anzusprechen, die die Herausforderung auch bzw. mehr in der Überwindung der körperlichen Grenzen suchen. 
Anmeldung erfolgt über folgendes Formular, und Einzahlung auf das dort angegebene Konto, es gelten die gleichen Geschäftsbedingungen.
Wir freuen uns über Euer Interesse.
Verena & Hilke
 
 


 

 

 

MEINE LIEBEN, 

ich gebe bekannt, dass am Mittwoch vorläufig kein Kurs statt finden wird.

Bei Fragen schreibt mir gerne.

 

Alles Liebe

Verena

 

*****************************

 

Newsletter August 2017
**************

YOGA HERBST 2017 bis Weihnachten 2017
Ein bisschen ein längeres Vorwort. SCHÖN wenn du dir die Zeit nimmst, meinen Worten zu lauschen.
Liebe Yoga-Kompliz(inn)en .... 😄🕊💚🐧😄

Ein ereignisreicher Sommer geht zu Ende. Yoga-Post-mässig war es dieses mal still von meiner Seite aus. Doch ich habe viel geschrieben. Viele Texte, viele Geschichten und auch Video-Talks aufgenommen. Hier findest du einiges wenn du neugierig bist:

Mein Buch erweist sich als sehr beliebt und wird im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse von meinem Verlag "prominent" präsentiert.
("Die Seelenflüsterin" wild woman poetry by moksha devi - Verena Maria Rottmar. Überall online zu bestellen. Ich glaub die Buchhandlung Brunner in Dornbirn, hat sogar lagernd).

Ich bin so tief mit dem Ausbildungs/Lernkreis der Frauen verbunden. Mit Geli an meiner Seite ist es ein wunderbares Erlebnis für uns alle. Auch im Sommer konnten wir zusammen ein Seminar gestalten, dass noch jetzt spürbar wirkt in uns allen. Und die Reise geht weiter. Es findet ein wildes Seminar für Frauen im Oktober und Dezember, in Dornbirn, statt. Wenn du neugierig und mutig genug bist, hier sind mehr Infos:

Mit meinem Yogaunterricht beginne ich dieses mal Ende September. 

27 Jahre gehe ich nun schon diesen Weg und seit 17 Jahren teile ich in ihn in Form von Stunden und vielem mehr. Meine Klassen sind immer offener geworden. All meine persönliche Erfahrung durfte ich mit einfliessen lassen, alle Ausbildungen, Seminare in verschiedenen spirituellen Ebenen finden an unseren Abenden einen Raum. Nicht für Jedermann/Jedefrau passend. Das weiss ich. Es braucht eine gewisse Flexibilität mit mir diesen Weg zu gehen. Und es erfüllt mich mit stolz, dass ich so tiefen Frauen und einigen Männern hier in Vorarlberg begegne.

Ich freu mich über Eure Anmeldung und Euer Dabeisein. Euren Mut und Eure Offenheit. Was eines meiner grössten Anliegen ist, ist - dass Yoga dich begleitet, auch wenn keine Kurse stattfinden. Dass du es nicht "brauchst", jede Woche pünktlich am Unterricht teil nehmen zu müssen, das ganze Jahr hindurch, sondern - dass du unsere Praxis auch spürst, wenn Pause ist. 

Dass du gelernt hast, über all die Jahre, dich mit dieser kostbaren Energie auch zu nähren und deinen Alltag so zu gestalten, dass es dir immer besser und besser geht. Dass wenn du eine Stunde versäumst.. das Wissen besitzt, dass du trotzdem dabei bist, trotzdem verbunden.. dass dir nichts entgeht (auch nicht der Kursbeitrag) wenn du mal krank daheim bleibst, oder auf Reisen bist...  denn du bist imm im Kreis... immer wenn du das sein willst. Unsere Energien wirken weit über das hinaus, was sich der Verstand vorstellen möchte.

Ich bin kein Studio. Ich bin kein Center. Ich bin keine Institution und mich gibt es nicht auf Krankenschein. Ich arbeite und wirke ohne doppelten Boden und ohne Sicherheitsnetz. Und diese Unabhängikgeit und das verbundene Risiko ist die Würze meiner Praxis. 

Durch die Deeksha-Energie verschick ich einen Segen, der uns über jede Anhaftung hinaus befreit, uns frei macht und ungebunden und freudvoll für die Stunden und die Zeit die wir immer wieder gemeinsam finden werden. Wegen einigen anderen Projekten, werden immer wiedermal Stunden ausfallen. Das soll jedem klar sein, der sich bei mir anmeldet. Das beinhaltet etwas von einem freien Geist .. und diese Freiheit ist die Essenz der Moksha-Devi-Yoga-Klassen.

Wie folgt---- nun das neue Programm. Es wird erstmal bis Weihnachten dauern. Wenn eine spirituelle Reise für mich ansteht, gibt es ein paar Wochen Pause. Möge sich die Wildheit der Welt in uns ausbreiten und wir mit den Impulsen gehen, die uns das Leben immer wieder schenken.. bereit Risiken einzugehen, wild und gefährlich zu leben. AHO



Infos, Teilnahmebedingungen und Anmeldung bitte unter folgendem Link finden. Wie schon seit einiger Zeit eingeführt wurde, ist eine Überweisung und Anmeldung notwendig vor Kursbeginn. Es vereinfacht die Organisation und auch die Übersicht ob Kurse auch zustande kommen. Freu mich sehr von euch zu lesen. Wer überweist, achtet bitte darauf, dass ich erkenne von wem und für welchen Tag die Anmledung gilt. (vorallem wenn es von andern Konten geschickt wird).
Alle terminlichen Angaben sind unverbindlich und können spontan geändert werden. Rechtschreibung, Grosskleinschreibung.. Zahlenstürze können mir immer wieder passieren... verzeiht! Dafür fliesst Achtsamkeit und mein Gefühl in jedes meiner Worte, die ich an Euch richte.

Ich freu mich auf ein neues Abenteuer und hoffe Euer Sommer war reichlich erfüllt mit Sonnenschein und genussvollen Stunden.

Eure
Verena Moksha Devi



Großer Geist,
dessen Stimme ich höre im Wind,
und dessen Atem der Welt ihr Leben gibt,
Lass mich gehen in Schönheit.
Lass meine Augen für immer
den roten fundpurpurnen Sonnenuntergang sehen.
Lass meine Hände achten, was du geschaffen hast,
und lass mein Gehör sich schärfen,
deine Stimme zu hören.
Lass mich die Lektion verstehen,
die du in jedem Blatt und Stein verborgen hast.
Chief Yellow Lark, Lakota Sioux Medizinmanns, 1887
 
some say YOGA, 
i call it LOVE